My world of Kunst

Music & Art

Hauptsache Schiebdach

Peace, Pop & Poetry

von und mit

Sneaker-Philosoph Andreas Karl Köthe


Ist unser Körper schlauer als unser Kopf? Warum mag Kai, der Hai, keine Models? Wieso lag neulich im Supermarkt eine Pump Gun im Obstregal? Was unterscheidet Roy Black von Bruno Mars? Wieso ist COVID-19 nichts anders als ein Stromausfall  des Kapitalismus? Und warum verbieten Alkoholiker Marihuana?

Fragen über Fragen, die von dem Autor, Musiker und Journalisten Andreas Karl Köthe in seiner aktuellen Bühnenlesung „Hauptsache Schiebedach“ mit einer  verblüffenden Plausibilität und poetischer Raffinesse befühlt werden.

Dabei handelt es sich um eine multimedialen Hybrid aus Politik, Kunst, Liebe und Wahnsinn, der mit absurden Sichtweisen und überraschenden Querverweisen für ganz neue Perspektiven in unseren Alltagsabläufen sorgt. Das Corona-Tagebuch, die Ballwortspiele, der Paschablues – viele Texte sind durchtränkt von einem kompromisslosem Zynismus und einer unmittelbaren Direktheit, die periodisch amüsiert oder schockiert. Ein Wechselbad der Gefühle, für Liebhaber heißblütiger Poesie. 



Termine:

25.09.2020

Galerie Glashaus / Homberg        19.30 Uhr

04.10.2020 

Theaterstübchen Kassel               19.00 Uhr

05.11.2020     

Kulturwoche Wabern                    19.30 Uhr




 

Corona Tagebuch - Ofen Attack